Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Minister verlangt neue Perspektiven für erneuerbare Energien

19.09.2019 - Kiel (dpa/lno) - Schleswig-Holsteins Energie- und Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat die Bundesregierung aufgefordert, den Ausbau der erneuerbaren Energien stärker voranzutreiben. «Es muss über alle Sektoren hinweg eine belastbare Ausbauperspektive geben», sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur im Blick auf die Sitzung des sogenannten Klimakabinetts am Freitag in Berlin. Wichtig sei, die Deckelung des Ausbaus bei Windkraft und Photovoltaik zu beenden.

  • Jan Philipp Albrecht (Bündnis90/Die Grünen), schleswig-holsteinischer Energie- und Umweltminister. Foto: Carsten Rehder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jan Philipp Albrecht (Bündnis90/Die Grünen), schleswig-holsteinischer Energie- und Umweltminister. Foto: Carsten Rehder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir müssen die Netzausbaugebiete abschaffen, denn diese bremsen das aus, was wir auf Landesebene bewegen», sagte Albrecht. Schleswig-Holstein erarbeite einen Kompromiss für den Ausbau der Windenergie, der bundesweit Signalwirkung haben könnte. «Was wir nicht brauchen, sind neue Diskussionen über bundesweite Abstandsregelungen von Windkraftanlagen». Die Branche der erneuerbaren Energien erwarte ein klares Signal aus Berlin, damit endlich die nächste Stufe der Energiewende gezündet werden könne.

Die Entscheidungen des Klimakabinetts am Freitag werden aus Albrechts Sicht zeigen, ob es die Große Koalition in Berlin ernst meint mit der Erreichung der Klimaziele oder ob sie sich auf Kosten künftiger Generationen wegduckt. «Wenn Deutschland seine Klimaziele noch erreichen will, brauchen wir jetzt den Systemwechsel mit einer echten CO2-Bepreisung und verbindlichen Regelungen in vielen Bereichen», sagte der Kieler Minister.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren