Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Modeschmuck-Händler Bijou Brigitte verliert massiv Umsatz

15.01.2021 - Der Modeschmuck-Händler Bijou Brigitte hat wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr fast 40 Prozent seines Umsatzes verloren. Vorläufigen Berechnungen zufolge sank der Umsatz im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr um 38,6 Prozent von 334 Millionen auf etwa 205 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Hamburg mitteilte. Das Filialnetz im In- und Ausland sei im Geschäftsjahr 2020 um 52 Standorte auf 990 Geschäfte reduziert worden. Bijou Brigitte kündigte an, Informationen zum Konzernergebnis und zum Dividendenvorschlag voraussichtlich in der zweiten Märzhälfte zu veröffentlichen.

  • Kunden schauen sich in einer Filiale von Bijou Brigitte in Hamburg Modeschmuck an. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kunden schauen sich in einer Filiale von Bijou Brigitte in Hamburg Modeschmuck an. Foto: Maurizio Gambarini/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits Ende August 2020 hatte das Hamburger Unternehmen rote Zahlen im ersten Halbjahr gemeldet. Der Verlust habe 25,1 Millionen Euro betragen. Im Vorjahreszeitraum hatte Bijou Brigitte noch 3,7 Millionen Euro Gewinn ausgewiesen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren