Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mölln erinnert an 27. Jahrestag der Möllner Brandanschläge

22.11.2019 - Vor 27 Jahren starben in Mölln eine Großmutter und zwei ihrer Enkelinnen. Neonazis hatten Brandsätze in zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser geworfen. Die Brandanschläge von Mölln erschüttern bis heute die Menschen in der Kleinstadt.

  • Zahlreiche Blumengestecke liegen vor dem Bahide-Arslan-Haus in Mölln. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zahlreiche Blumengestecke liegen vor dem Bahide-Arslan-Haus in Mölln. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mölln (dpa/lno) - Mit einem interreligiösen Gottesdienst und Kranzniederlegungen erinnert die Stadt Mölln am Samstag an die Brandanschläge auf zwei türkische Familien vor 27 Jahren. Bei dem Anschlag durch Neonazis wurden eine Erwachsene und zwei Kinder getötet sowie mehrere Menschen verletzt.

Die öffentliche Gedenkveranstaltung beginnt um 16.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Nicolai-Kirche, teilte die Stadt mit. Anschließend wollen Vertreter der Stadt, der türkischen Gemeinde und anderer Organisationen Kränze in der Mühlenstraße und der Ratzeburger Straße niederlegen. Zum Abschluss sei ein Empfang im Möllner Stadthauptmannshof geplant.

In der Nacht zum 23. November 1992 hatten zwei Neonazis Brandsätze auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser geworfen. Dabei wurden die 51 Jahre alte Bahide Arslan sowie ihre Enkelinnen Yeliz Arslan (10) und Ayşe Yilmaz (14) getötet. Neun weitere Menschen wurden verletzt.

Die damals 19 und 25 Jahre alten Täter wurden wegen dreifachen Mordes zu zehn Jahren Jugendstrafe beziehungsweise zu lebenslanger Haft verurteilt. Beide haben ihre Strafen inzwischen verbüßt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren