Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mordprozess um zerstückelte und einbetonierte Leiche

06.09.2019 - Dammfleth/Itzehoe (dpa/lno) - Vor dem Landgericht Itzehoe wird heute der Mordprozess um eine zerstückelte und einbetonierte Leiche fortgesetzt. Die Staatsanwaltschaft wirft einem Liebespaar vor, den ehemaligen Lebensgefährten der Frau im Frühjahr 2017 heimtückisch getötet zu haben. Die Leiche des 41-Jährigen sollen sie auf ihrem Reiterhof in Dammfleth im Kreis Steinburg vergraben haben. Motiv der Bluttat sollen Beziehungsstreitigkeiten gewesen sein. Die 37-jährige Angeklagte und ihr 47 Jahre alter Freund schwiegen bislang zu den Vorwürfen. Vor der Schwurgerichtskammer soll jetzt ein Zeuge gehört werden, der die Angelegenheit ins Rollen brachte.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren