Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nato-Manöver «Baltops» in der Ostsee läuft planmäßig

15.06.2019 - Dutzende Flugzeuge und Schiffe, mehrere tausend Soldaten - die Nato übt auf der Ostsee und in der Luft mit einem Großaufgebot. Bisher habe alles gut funktioniert, sagt die Marine.

  • Ein Schnellboot fährt auf der Einsatzgruppenversorger "Bonn" zu, der in der Nähe der dänischen Insel Bornholm operiert. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schnellboot fährt auf der Einsatzgruppenversorger "Bonn" zu, der in der Nähe der dänischen Insel Bornholm operiert. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kiel/Rostock (dpa) - Das große Nato-Manöver «Baltops» in der Ostsee läuft nach Angaben der Deutschen Marine bisher planmäßig. Es habe keine größeren Zwischenfälle gegen, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die Militärübung mit mehr als 8000 Soldaten zu Wasser, zu Land und in der Luft war am Sonntag vergangener Woche von Kiel aus gestartet. 

Bei dem Manöver, das noch bis zum nächsten Donnerstag läuft, sind insgesamt 36 Luftfahrzeuge, 50 Schiffe und zwei U-Boote im Einsatz. Größtes Schiff ist der rund 238 Meter lange spanische Flugzeugträger «Juan Carlos I». 18 Nationen sind beteiligt. Die deutsche Seite stellt rund 600 Soldaten sowie sieben Schiffe und Boote.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren