Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neues Nachtzugangebot: Im Schlaf von Sylt nach Salzburg

10.06.2020 - Am 4. Juli geht es los. Zweimal pro Woche fährt ein Nachtzug von Westerland nach Österreich und wieder zurück. Am 7. September wird die Verbindung dann wieder eingestellt.

  • Blick auf die Innenstadt von Salzburg. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf die Innenstadt von Salzburg. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Über Nacht von der Nordsee in die Berge. Mit diesem Angebot will der private Bahnkonzern RDC Reisende in seinen «Alpen-Sylt-Nachtexpress» locken. Am 4. Juli startet die Verbindung, die zweimal in der Woche von Westerland auf Sylt in die Mozart-Metropole Salzburg in Österreich führt. Wie RDC am Mittwoch mitteilte, ist der Nachtexpress auch in der Gegenrichtung bis einschließlich 7. September zweimal pro Woche unterwegs.

Der Zug verlässt Westerland um 19.55 Uhr und soll nach Zwischenhalten unter anderem in Niebüll, Husum, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg und München um 11.45 Uhr des Folgetags in Salzburg ankommen. Abfahrtstage auf Sylt sind donnerstags und samstags, in Österreich freitags und sonntags. Der Zug soll aus zehn bis elf Waggons bestehen. Ein Wagen steht für Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität zur Verfügung.

In den Liegewagen-Abteilen ist Platz für den Fahrgast und fünf mitreisende Angehörige oder Freunde. Laut RDC ist der Infektionsschutz sichergestellt, da ein Abteil nach dem Ausstieg eines Reisenden nicht erneut belegt wird. Im eigenen Abteil müssen keine Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.

Die Deutsche Bahn hatte ihr Nachtzugnetz vor einigen Jahren in Deutschland stark ausgedünnt. Vor drei Jahren hatte dann die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) das defizitäre DB-Nachtzuggeschäft übernommen. Bis zum Jahr 2026 soll der ÖBB-Nightjet-Betrieb stufenweise ausgebaut werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren