Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nicht angeleinter Hund hetzt Ponys: zwei Mädchen verletzt

29.03.2019 - Jersbek (dpa/lno) - Ein nicht angeleinter Hund hat zwei Ponys bei einem Ausritt in Jersbek (Kreis Stormarn) gehetzt und zur Verletzung zweier Mädchen geführt. Wie die Polizei Bargteheide am Freitag mitteilte, sind zwei acht- und neunjährige Reiterinnen am vergangenen Sonntag mit ihren Ponys auf einem Feldweg geritten, als der schwarze Hund plötzlich durch das Gebüsch brach. Das Pony der Achtjährigen scheute und lief auf ein Feld. Der Hund verfolgte das Tier, die Reiterin stürzte. Auch die Neunjährige konnte sich auf ihrem fliehenden Tier nicht halten. Beide Mädchen verletzten sich leicht. Die erwachsenen Begleitpersonen der Reiterinnen konnten nicht eingreifen.

  • Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Krankenwagen im Einsatz. Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Hund reagierte zuerst nicht auf das Rufen seiner beiden Besitzer, die noch einen zweiten Hund dabei hatten. Schließlich hätten diese ihn aber eingefangen und seien einfach davongefahren. Die Polizeistation Bargteheide bittet um Hinweise.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren