Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Nord-Wirtschaft lehnt Anspruch auf Homeoffice ab

06.07.2020 - Die norddeutsche Wirtschaft lehnt einen gesetzlichen Anspruch auf das Arbeiten aus dem Homeoffice ab. Es gehöre in die alleinige Organisationshoheit der Arbeitgeber, die betrieblichen Abläufe zu gestalten, erklärte Uli Wachholtz, Präsident der Unternehmensverbände Nord, am Montag. «Allein Arbeitgeber und Betriebsparteien können für den jeweiligen Betrieb beurteilen, welche Form der Arbeitsbewältigung notwendig ist.» Dazu gehöre auch, wie Kunden betreut und gepflegt werden. «Es ist gut gemeint, aber nicht gut gemacht, wenn jetzt gesetzliche Ansprüche auf Home-Office festgelegt werden sollen.»

  • Hubertus Heil, Bundesarbeitsminister, steht im Eingangsbereich des Bundestagsgebäudes. Foto: Christoph Soeder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hubertus Heil, Bundesarbeitsminister, steht im Eingangsbereich des Bundestagsgebäudes. Foto: Christoph Soeder/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hatte angekündigt, es Menschen, die dies wollten, ein Arbeiten aus dem Homeoffice ermöglichen zu wollen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren