Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pfingstwochenende: Verkehrskontrollen im Kreis Segeberg

01.06.2020 - Die Polizei hat am Pfingstwochenende mehrere Verkehrskontrollen im Kreis Segeberg durchgeführt und dabei unter anderem erhebliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

  • Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Pfingstsonntag kontrollierten Beamte aus Bad Segeberg und Kaltenkirchen den Verkehr an mehreren Stellen der Kreisstraße 109 zwischen Stuvenborn und Todesfelde. 102 Fahrzeuge seien dabei kontrolliert worden, teilte die Polizei am Montag mit. Insgesamt 40 Verstöße habe man festgestellt, meist wegen überhöhter Geschwindigkeit. Die größte Überschreitung wurde bei einem Motorradfahrer aus Norderstedt gemessen. Er war nach Angaben der Polizei in einem auf 60 km/h begrenzten Bereich mit 125 km/h unterwegs gewesen.

Am Samstag führten Beamte des Autobahnreviers Bad Segeberg mit einem zivilen Videofahrzeug Kontrollen auf der Autobahn 21 durch. Dabei sei ein polnischer Autofahrer in einem auf 100 km/h begrenzten Abschnitt mit rund 250 km/h gemessen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren