Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei-Gewerkschaft: Klare Regeln für Corona-Zwangstests

03.08.2020 - Im Falle verpflichtender Corona-Tests hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Hamburg Konzepte zur Durchsetzung solcher Maßnahmen gefordert. «Insbesondere der Zwangsmitteleinsatz muss klar definiert werden», sagte Hamburgs GdP-Chef Horst Niens am Montag. «Wenn unter Zwang der Mund eines Menschen geöffnet werden muss, geht dies nur mit einer erheblichen Kraftanstrengung und damit einhergehender Verletzungsgefahr.» Aus Sicht der Gewerkschaft wäre es jedoch generell besser, Testverweigerer mit einem Ordnungsgeld zu belegen oder sie unmittelbar in Quarantäne zu schicken. Für die GdP Hamburg sei aber auch klar, dass es nicht allein Aufgabe der Polizei sei, die Bevölkerung vor der Risikobereitschaft einzelner Gruppen zu schützen. «Es ist an der Zeit, dass sich alle ihrer Verantwortung für die Gesamtgesellschaft bewusst werden, dann sind Zwangsmaßnahmen nicht notwendig», sagte Niens.

  • Das Logo der Gewerkschaft der Polizei auf einer Warnweste. Foto: Jens Kalaene/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Gewerkschaft der Polizei auf einer Warnweste. Foto: Jens Kalaene/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren