Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei schränkt Flugreisen nach Sylt ein

17.03.2020 - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus schränkt die Polizei die Anreise per Flugzeug nach Sylt ein. «Diejenigen, die dort nicht ihren Erstwohnsitz haben, werden nach der Ankunft wieder zurückgeschickt», sagte der Sprecher des Landespolizeiamts, Torge Stelck, am Dienstag. Es gebe allerdings kein Landeverbot auf der Nordseeinsel.

  • Ein Flugzeug steht auf der Nordseeinsel Sylt in Tinnum (Schleswig-Holstein) neben dem Flughafengebäude. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Flugzeug steht auf der Nordseeinsel Sylt in Tinnum (Schleswig-Holstein) neben dem Flughafengebäude. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit Montagmorgen dürfen die Inseln und Halligen in Schleswig-Holstein nach einer Entscheidung der Landesregierung nur noch Menschen betreten, die dort ihren Hauptwohnsitz haben. «Sollten Sie nicht vom Betretungsverbot ausgenommen sein, fordern wir Sie eindringlich auf, die Anreise zu unterlassen», appellierte die Polizei.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren