Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizisten schnappen falschen Beamten auf frischer Tat

25.01.2021 - Ermittler haben einen falschen Polizisten in der Nacht zum Montag in Wedel (Kreis Pinneberg) festgenommen. Eine 62-Jährige war am Sonntagabend zum Schein auf Forderungen eines Anrufers eingegangen, informierte parallel aber die Polizei, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Der Anrufer hatte sie mit der bekannten Masche eines bevorstehenden Einbruchs konfrontiert, weshalb alle Wertsachen in Sicherheit gebracht werden müssten.

  • Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Geldübergabe sollte am Montag gegen 2.00 Uhr außerhalb der Wohnung erfolgen. Unmittelbar nachdem die Frau eine fingierte Tasche übergeben hatte, nahmen Polizisten einen 23-Jährigen aus Hamburg fest. Die Polizei ermittelt gegen weitere und bislang noch unbekannte Hintermänner wegen bandenmäßigen Betrugs.

Laut Polizei versuchen Betrüger, mit erfundenen Geschichten das Vertrauen ihrer Opfer zu erlangen oder sie unter Druck zu setzen. Meist fordern sie von diesen, Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände herauszugeben. Die Polizei verweist darauf, dass Polizisten niemals am Telefon oder an der Haustür nach Wertgegenständen, Geld oder Aufbewahrungsorten fragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren