Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prozess um Tod von Nathalie M.: Zeugenvernehmung geht weiter

27.04.2020 - Mit der Vernehmung weiterer Zeugen wird heute der Prozess gegen einen Mann fortgesetzt, der im vergangenen Sommer die 23-jährige Nathalie M. aus Nordfriesland getötet haben soll. Nach Angaben eines Sprechers des Landgerichts Flensburg sind unter anderem zwei Menschen aus dem nahen Umfeld der Getöteten und ein Zeuge geladen, der die Leiche gefunden haben soll.

  • Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Justitia mit Sonne und Taube. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 47-jährige Deutsche ist am Landgericht Flensburg wegen Totschlags angeklagt. Er soll nach Angaben der Staatsanwältin am 17. August 2019 mit der jungen Frau zu einem abgelegenen Waldweg in Schafflund gefahren sein und sie dort getötet haben. Die Leiche wurde zwei Wochen später gefunden. Der Angeklagte und Nathalie M. sollen sich über eine Datingplattform im Internet kennengelernt haben, auf der sie sich prostituiert haben soll. 

Der Mann sitzt seit dem 29. August in Untersuchungshaft. Zum Tathergang sowie zu einem möglichen Motiv des Angeklagten ist bislang nichts Näheres bekannt. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen. Verhandelt wird auch am zweiten Prozesstag aus Infektionsschutzgründen in den größeren Räumlichkeiten des Oberverwaltungsgerichts in Schleswig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren