Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rappelvolle Strände zwischen Travemünde und Grömitz

25.07.2019 - Lübeck/Wyk (dpa/lno) - Die Ostseebäder an der Lübecker Bucht haben am Donnerstag erneut einen Gästeansturm erlebt. Zwischen Travemüde und Grömitz waren die Strände rappelvoll. «Am ganzen Strand ist kein Strandkorb mehr zu bekommen», sagte Norbert Babies, Strandkorbvermieter aus Travemünde. Die meisten Gäste hätten bereits am Vorabend eines der begehrten Strandkörbe reserviert, um nicht leer auszugehen, sagte er.

  • Strandkörbe sind am Strand zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Strandkörbe sind am Strand zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Lufttemperaturen zwischen 25 und 28 Grad Celsius, leichter Wind aus Osten und Wassertemperaturen um die 20 Grad lockten die Menschen an die Strände. In Grömitz tummelten sich die Badegäste im weißen Sand und an der Strandbar neben der Seebrücke.

Auch in Niendorf, einem Ortsteil von Timmendorfer Strand, herrschte buntes Treiben. «Der Strand ist picke-packe voll», sagte Marika Wegener, die ihre Körbe am sogenannten Niendorfer Balkon vermietet. «Dieses Wetter lasse ich mir gerne gefallen», sagte Wegener fröhlich.

Auch auf den Nordseeinseln wie Sylt, Amrum und Föhr genossen zahlreiche Urlauber den Hochsommer am Strand bei um die 30 Grad Luft- und erfrischende 17 bis 20 Grad Wassertemperatur.

Nils Twardziok, Schichtleiter im Strandbistro Schapers auf Föhr mit angeschlossenem Wasssersportcenter freute sich über das gute Sommerwetter. Die Terrasse sei gut besucht, einige kämen aber auf der Suche nach ein bisschen Abkühlung auch rein. Auch wenn er und seine Kollegen wegen der hohen Temperaturen schwitzten, würde er seinen Arbeitsplatz nicht tauschen wollen, sagt er mit Blick auf den Strand und das Meer. Ihm täten die Leute leid, die jetzt im Büro arbeiten müssten, auch wenn das klimatisiert sei. «Da schwitze ich lieber.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren