Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SEK-Einsatz: Mutmaßliche Dealer festgenommen

19.02.2020 - Lübeck (dpa/lno) - Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat in Lübeck und Zarpen im Kreis Kreis Stormarn insgesamt fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Bei der Durchsuchung von Wohnungen und Geschäftsräumen seien in einer Wohnung in Zarpen außerdem drei Kilogramm Marihuana sowie kleinere Mengen Kokain und Amphetamin sichergestellt worden, sagte der Pressesprecher der Lübecker Staatsanwaltschaft, Christian Braunwarth, am Mittwoch. Zuvor hatten regionale Medien über den Einsatz berichtet.

  • Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Drei der Tatverdächtigen, gegen die bereits Haftbefehle vorlagen, sollten nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Laufe des Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Für den vierten Mann, der in Zarpen festgenommen wurde, werde der Antrag auf einen Haftbefehl geprüft, sagte Braunwarth.

Allen Festgenommenen wird gemeinschaftliches Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Die Tatzeit reicht nach Angaben der Staatsanwaltschaft bis November 2019 zurück.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren