Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SPD verliert Mehrheit der Hamburger Bezirke an die Grünen

27.05.2019 - Hamburg (dpa/lno) - Die SPD hat ihre Mehrheit in vier von sieben Hamburger Bezirken zum Teil haushoch verloren. Nach Auszählung aller Stimmbezirke gingen Eimsbüttel, Altona, Nord und Mitte an die Grünen, wie Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Montagabend mitteilte. Hamburgweit kamen die Grünen bei den Bezirksversammlungswahlen am Sonntag auf 31,3 Prozent - ein Plus von 13,1 Punkten gegenüber den Wahlen 2014. In Bergedorf und Harburg konnten die Sozialdemokraten ihre Mehrheiten halten. Auch in Wandsbek liegen sie vorn - aber nur mit hauchdünnem Vorsprung. Hamburgweit verlor die SPD 11,2 Punkte und landete bei 24,0 Prozent. Die CDU verschlechterte sich um 6,6 Punkte auf 18,2 Prozent. Die Linke verbesserte sich leicht auf 10,8, die FDP auf 6,6 und die AfD auf 6,4 Prozent.

  • Melanie Leonhard, Landesvorsitzende der SPD Hamburg, äußert sich im Kurt-Schumacher-Haus zu den Ergebnissen der Europawahl. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Melanie Leonhard, Landesvorsitzende der SPD Hamburg, äußert sich im Kurt-Schumacher-Haus zu den Ergebnissen der Europawahl. Foto: Axel Heimken © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren