Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerer Unfall auf der A23: Stundenlange Vollsperrung

10.12.2019 - Elmshorn (dpa/lno) - Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn 23 bei Elmshorn (Kreis Pinneberg) sind drei Menschen verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Am Montagabend sei ein 54 Jahre alter Mann mit seinem Wagen in Richtung Norden aus zunächst ungeklärter Ursache auf einen Unimog aufgefahren, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Der 54-jährige Autofahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt, er wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der 67-jährige Fahrer des Unimog wurde schwer, seine 61 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Der Autofahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Ersthelfer hatte den in Brand geratenen Unfallwagen laut Polizei zuvor gelöscht. Die A23 war während der Bergungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Elmshorn und Horst/Elmshorn in Richtung Norden für etwa sechs Stunden voll gesperrt.

  • Blaulicht und der LED-Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blaulicht und der LED-Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren