Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Drei Verletzte

18.09.2019 - Quickborn (dpa/lno) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 zwischen Schnelsen-Nord und Quickborn sind am Mittwochvormittag drei Menschen verletzt worden, einer davon lebensgefährlich. Ein Auto war wegen eines technischen Defekts in Fahrtrichtung Norden auf der mittleren von drei Spuren stehengeblieben, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des folgenden Fahrzeugs bremste daraufhin stark ab und zog mit seinem Auto mit geringer Geschwindigkeit links an dem stehenden Wagen vorbei. Dabei wurde es von hinten von einem mit hohem Tempo nahenden Fahrzeug gerammt.

  • Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall». Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall». Foto: Patrick Seeger/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Fahrer des langsam fahrenden Autos wurde den Angaben zufolge bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Dessen Beifahrer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer des von hinten kommenden Wagens kam mit leichten Verletzungen davon, der Fahrer des liegengebliebenen Autos blieb unversehrt.

Wegen des Unfalls wurde die Autobahn für die Bergungsarbeiten in Richtung Norden zunächst gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren