Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sechs Autos in Lübeck in Brand gesteckt: Weitere beschädigt

15.07.2019 - In Lübeck gingen sechs Autos in Flammen auf, weitere wurden beschädigt. War es Vandalismus, oder hat es einen politischen Hintergrund?

  • Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Lübeck (dpa/lno) - Sechs Autos sind in der Nacht zum Montag in Lübeck in Brand gesteckt worden. Weitere Fahrzeuge wurden durch übergreifende Flammen beschädigt. «Über die Täter und das Tatmotiv können wir noch nichts sagen - wir ermitteln in alle Richtungen», sagte ein Polizeisprecher. Hinweise für einen politischen Hintergrund gebe es nicht. Bei mindestens sechs Autos liege ein Totalschaden vor.

Zuerst ging ein Fahrzeug kurz vor Mitternacht im Stadtteil Lübeck-Eichholz in Flammen aus. Dann zündeten Unbekannte auf dem etwa drei Kilometer entfernten Parkplatz der Musik- und Kongresshalle in Lübeck fünf weitere Autos an. Die genaue Zahl der durch die brennenden Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogenen Autos stand zunächst nicht fest - es dürfte etwa ein halbes Dutzend sein.

Ob es sich um Autos einer bestimmten Marke handelte oder mit auswärtigen Kennzeichen, dazu sagte die Polizei zunächst nichts. Unklar blieb auch, womit die Autos angezündet wurden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren