Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Seit Anfang April sieben Corona-Todesfälle in Pflegeheim

14.04.2020 - In einem Harburger Pflegeheim sind seit Anfang April sieben Bewohner an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. 38 weitere Bewohner der K&S Seniorenresidenz Harburger Sand und 15 Pflegekräfte seien infiziert, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) am Dienstag. In dem Heim leben fast 200 Senioren, einige leiden an Demenz.

  • Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks spricht auf einer Pressekonferenz im Hamburger Rathaus. Foto: Ulrich Perrey/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks spricht auf einer Pressekonferenz im Hamburger Rathaus. Foto: Ulrich Perrey/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es sei mitunter nicht einfach, diese Menschen auf Sars-CoV-2 zu testen, sagte die Senatorin. «Die Bewohner verstehen das nicht, wehren sich dagegen.» Es würden aber keine Zwangsmaßnahmen ergriffen. «Wir behandeln sie so, als seien sie positiv getestet.»

Insgesamt gebe es in knapp 20 Prozent der 150 Hamburger Alten- und Pflegeheime Corona-Fälle; 234 Bewohner seien betroffen. «Pflegeheime machen uns durchaus Sorge», sagte Prüfer-Storcks. «Wir tun alles, um hier zu isolieren und die Versorgung sicherzustellen - auch mit Personal, das wir dann von außen zusätzlich heranbringen.» Auch habe die Ausstattung der Pflegeheime mit Schutzkleidung für sie «absolute Priorität».

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren