Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Start ins Pfingstwochenende: Hohes Verkehrsaufkommen auf A1

30.05.2020 - Trotz coronabedingter Einschränkungen sind zu Beginn des Pfingstwochenendes viele Touristen und Ausflügler auf dem Weg zur Ost- und Nordseeküste. Bereits am Samstagmorgen verzeichne man ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf der A1 in Richtung Norden, sagte ein Polizeisprecher der Regionalleitstelle in Lübeck. «Wir rechnen damit, dass es über das gesamte Wochenende viele Menschen an die Ostseeküste ziehen wird», sagte der Sprecher weiter. Die Einhaltung der Corona-Regelungen würden deswegen auch vermehrt kontrolliert.

  • Nur langsam kommen die Fahrzeuge auf der vielbefahrenen A1 voran. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nur langsam kommen die Fahrzeuge auf der vielbefahrenen A1 voran. Foto: Christian Charisius/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch für die Nordseeküste hat die Polizei Kontrollen angekündigt. Hier gibt es teilweise stärkere Einschränkungen. Für die nordfriesischen Inseln und Halligen der Nordsee sowie für St. Peter-Ording gilt über Pfingsten vom 30. Mai 6 Uhr bis 1. Juni 20 Uhr ein Betretungsverbot für Tagesgäste. Das Verkehrsaufkommen an der Nordseeküste sei am Samstagmorgen dementsprechend noch recht ruhig, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle in Flensburg.

Am Sylt-Shuttle der Bahn kam es laut einem Unternehmenssprecher am Samstagmorgen zu ersten Wartezeiten. Im Vergleich zu den Vorjahren sei das Aufkommen durch die Corona-Einschränkungen jedoch deutlich geringer, sagte der Sprecher.

In und um Hamburg war die Verkehrslage laut einem Sprecher der Verkehrsleitstelle noch sehr ruhig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren