Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Streit in Hamburger Stadtteil Hamm endet mit Messerstich

07.01.2020 - Blutige Auseinandersetzung am späten Montagabend. Ein Mann sticht mit einem Messer in Hamburg-Hamm auf einen anderen Mann ein. Nun ermittelt die Polizei nicht nur gegen die beiden Streithähne.

  • Das Blaulicht der Polizei leuchtet. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht der Polizei leuchtet. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Streit im Hamburger Stadtteil Hamm hat ein 36 Jahre alter Mann einem 51-Jährigen mit einem Messer in den Unterschenkel gestochen. Dabei verletzte sich laut Polizei am Montagabend auch der Angreifer selbst mit dem Messer am Finger. Zudem habe ein 30-jähriger Begleiter des älteren Mannes in die Auseinandersetzung eingegriffen. Passanten brachten schließlich die drei Männer auseinander, als sie auch nach dem Messerstich nicht voneinander ablassen wollten. Der Anlass und genaue Ablauf des Streits seien bislang unklar.

Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Sie seien nicht in Lebensgefahr gewesen. Der 36 Jahre alte Besitzer des Messers war zunächst festgenommen worden, mangels Haftgründen aber wieder entlassen worden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die Polizei ermittelt nun gegen alle drei Beteiligten wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen den 36-jährigen wegen des mutmaßlichen Angriffs mit einer Waffe und gegen die beiden anderen Männer, weil sie sich gemeinschaftlich einer Körperverletzung strafbar gemacht haben könnten.

Gefährliche Körperverletzung kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren geahndet werden. Die Fachdienststelle für Körperverletzungsdelikte der Polizei Hamburg führt die Ermittlungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren