Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Suche nach vermisstem Matrosen in Hamburg geht weiter

09.03.2020 - Die Suche nach einem in Hamburg vermissten Matrosen ist am Montag fortgesetzt worden, allerdings mit deutlich geringerem Aufwand als bisher. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde der Streifendienst im Bereich der Billwerder Bucht dazu angehalten, nach dem Mann und Hinweisen zu dessen Verschwinden Ausschau zu halten. In der Elbe hatten Feuerwehr und Polizeitaucher bereits am Sonntagnachmittag nach dem Mann gesucht. Das Besatzungsmitglied des deutschen Binnenschiffes «Lusitania» wird seit Sonntagvormittag vermisst.

  • Rettungskräfte der Wasserrettung DLRG und Polizeitaucher suchen in der Elbe neben dem Binnenschiff «Lusitania» nach einem Matrosen. Foto: TNN/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rettungskräfte der Wasserrettung DLRG und Polizeitaucher suchen in der Elbe neben dem Binnenschiff «Lusitania» nach einem Matrosen. Foto: TNN/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Einsatzkräfte waren alarmiert worden, nachdem im Stadtteil Rothenburgsort eine Tasche mit Einkäufen im Wasser gefunden worden war. Es wird befürchtet, dass der Matrose über Bord gegangen ist. Auch die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) beteiligte sich an dem Sucheinsatz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren