Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Symbolischer Startschuss für intelligente Strom-Messsysteme

30.01.2020 - Hennstedt-Ulzburg (dpa/lno) - Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat den Startschuss für den Einbau intelligenter digitaler Strom-Messsysteme in Schleswig-Holstein gegeben. An der Grundschule Ulzburg in Henstedt-Ulzburg nahm er am Donnerstag symbolisch den ersten intelligenten Zähler im Netzgebiet der Schleswig-Holstein Netz AG in Betrieb.

  • Eine Hand hält einen Smart-Meter-Gateway zur Datenübertragung für digitale Stromzähler. Heute geht der erste intelligente Zähler im Netzgebiet der SH Netz in Betrieb. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche...

    Eine Hand hält einen Smart-Meter-Gateway zur Datenübertragung für digitale Stromzähler. Heute geht der erste intelligente Zähler im Netzgebiet der SH Netz in Betrieb. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Intelligente Messsysteme bestehen aus einem digitalen Stromzähler und einem Kommunikationsmodul, dem Smart-Meter-Gateway. Sie erfassen viertelstündlich den Energieverbrauch des Kunden und übermitteln ihn verschlüsselt an den Netzbetreiber.

Bis 2032 will Schleswig-Holstein Netz bei rund 145 000 Kunden ein intelligentes Messsystem einbauen. Dazu gehören unter anderem Kunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 6000 Kilowattstunden oder einer Einspeiseanlage mit mehr als sieben Kilowatt Leistung sowie Kunden mit Wärmepumpen oder Speicherheizungen.

«Intelligente Messsysteme sind ein wichtiger Baustein für die Digitalisierung der Energiewende. Wir brauchen vernetzte Mess- und Steuerungseinrichtungen, um von der Stromwende zur Sektor-übergreifenden Systemwende zu gelangen», sagte Albrecht.

«Zum Schutz vor Hacker-Angriffen können Verbindungen zwischen Empfänger und Kommunikationsmodul beispielsweise nur von innen nach außen und nicht umgekehrt aufgebaut werden», sagte Stefan Strobl, Vorstand für Netzwirtschaft bei SH Netz. «Außerdem verfügen die intelligenten Messsysteme über integrierte Firewalls. Das Sicherheitsniveau ist höher als bei EC-Geldautomaten.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren