Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

TV-Duell der Spitzenkandidaten zur Bürgerschaftswahl

18.02.2020 - Hamburg (dpa/lno) - Fünf Tage vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg treffen sich heute die Spitzenkandidaten der im Landesparlament vertretenen Parteien beim NDR zum TV-Duell. In einem ab 18.00 Uhr live übertragenen Streitgespräch werden zunächst die Spitzenkandidaten von CDU, Linke, FDP und AfD, Marcus Weinberg, Cansu Özdemir, Anna von Treuenfels und Dirk Nockemann, antreten. Um 21.00 Uhr treffen dann Bürgermeister Peter Tschentscher von der SPD und seine Herausforderin, die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank von den Grünen, in der Live-Sendung «Das Duell» aufeinander.

  • Das Hamburger Rathaus mit der Binnenalster (vorne) und der Außenalster im Hintergrund. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Hamburger Rathaus mit der Binnenalster (vorne) und der Außenalster im Hintergrund. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Vorfeld hatte die CDU die Entscheidung des Norddeutschen Rundfunks kritisiert, die Oppositionskandidaten getrennt von denen der rot-grünen Regierungsparteien diskutieren zu lassen. Der NDR hatte die Auswahl damit begründet, dass sich mit Tschentscher und Fegebank die beiden aussichtsreichsten Kandidaten im Duell gegenüberstünden.

Laut ZDF-Politbarometer vom vergangenen Freitag lag die SPD mit 37 Prozent als stärkste Kraft mit deutlichem Abstand vor den Grünen, die mit 25 Prozent gehandelt wurden, wäre schon am vergangenen Sonntag gewählt worden. Die CDU wäre demnach auf 13, Die Linke auf 8, und die AfD auf 7 Prozent gekommen. Mit nur 4,5 Prozent hätte die FDP um den Wiedereinzug in die Bürgerschaft bangen müssen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren