Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tafeln geben Lebensmittel aus: Viele Helfer in Hamburg

23.03.2020 - In der Corona-Krise ist die Arbeit der Tafeln in Hamburg und Schleswig-Holstein zwar erschwert. Gleichzeitig aber bekommen sie auch viel Hilfe angeboten. Vor allem in der Hansestadt konnte das Angebot deshalb wieder erhöht werden.

  • Ehrenamtliche Helfer des Hamburger Tafel. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ehrenamtliche Helfer des Hamburger Tafel. Foto: Markus Scholz/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Corona-Krise macht sich auf unterschiedliche Weise bei den Tafeln im Norden bemerkbar. In Schleswig-Holstein sind mittlerweile die meisten Lebensmittel-Ausgaben aus Mangel an Helfern geschlossen worden. «Zum einen sollen so Helfer geschützt werden, die oft älter sind und damit zur Risikogruppe zählen», sagte Frank Hildebrandt, Vorsitzender des Landesverbandes Tafeln Schleswig-Holstein und Hamburg, am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Zum anderen sei es ein Problem, dass die Kunden oft dicht nebeneinander vor den Türen stehen. «Oft stehen sie schon Stunden vor der Ausgabe vor den Türen. Das ist für sie normalerweise das Highlight der Woche.» Die Tafeln würden nach wie vor nach anderen Möglichkeiten der Essensausgabe für ihre Kunden suchen. «Ein möglicher Lieferservice scheitert allerdings am Datenschutz.» Dem Verband zufolge sind in Schleswig-Holstein von den 57 Tafeln derzeit nur noch etwa ein Dutzend geöffnet.

In der Hansestadt dagegen hat ein Aufruf der Hamburger Tafel viele neue Helfer beschert. Zudem haben nun auch einige Ausgabestellen in der City dank der bereits vorgepackten Tüten der Tafel wieder geöffnet. «Es haben tatsächlich drei Ausgabestellen wieder auf, die vorher zu waren», sagte Sprecherin Julia Bauer am Montag. «Wir würden uns nun wünschen, dass die Helfer mehr als nur einmal mitmachen, gern tageweise.» Auch, damit sich das durchaus anstrengende und zeitaufwendige Einarbeiten lohne. Die Hamburger Tafel liefert Lebensmittel an 130 Ausgabestellen. Von denen haben derzeit nur etwa 30 geöffnet.

Die Helfer packen derzeit vormittags am Hauptsitz der Hamburger Tafel unter freiem Himmel und in weitem Abstand zueinander die Lebensmitteltüten für die Bedürftigen. «Wir haben hier 30 bis 40 Meter lange Arbeitsstraßen. So lange das Wetter so bleibt, ist es perfekt.» Lebensmittel bekomme die Tafel derzeit noch genug. Nachdem Restaurants nun auch tagsüber geschlossen bleiben müssen, geben derzeit viele Unternehmen ihre frischen Lebensmittel an die Tafel ab. Auch Supermärkte, Hotels, Kindergärten und Gastronomieküchen geben nach wie vor Essen weiter. «Da kriegen wir schon sehr viel Frisches, aber das ist ja nur noch eine Frage der Zeit.» Noch würden aber auch im Lager der Tafel noch haltbare Lebensmittel stehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren