Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Thioune bestätigt HSV-Interesse an Bayern-Keeper Ulreich

02.10.2020 - HSV-Trainer Daniel Thioune hat das Interesse des Hamburger Fußball-Zweitligisten an Torwart Sven Ulreich vom deutschen Meister Bayern München bestätigt. «Wir streben diese Verpflichtung an, aber die Tinte ist noch nicht trocken. Von daher müssen wir noch abwarten», sagte er am Freitag. «Die Möglichkeit ist jetzt aufgeploppt, einen sehr guten Torhüter zu verpflichten.» Wenn es klappe, werde das Rennen «um die Nummer eins in der nächsten Woche neu eröffnet».

  • Münchens Torwart Sven Ulreich feuert sein Team an. Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Münchens Torwart Sven Ulreich feuert sein Team an. Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuerst hatte das Fachmagazin «Kicker» und die «Bild» über die Personalie berichtet. Laut «Kicker» fehlt nur noch der Medizincheck. Die «Bild» bezifferte die angebliche Ablösesumme für den 32-Jährigen auf zwei Millionen Euro.

Ulreich war 2015 vom VfB Stuttgart nach München als Mann hinter Nationaltorhüter Manuel Neuer gekommen. Während der langen Verletzungspause von Neuer 2017/2018 erwies er sich als zuverlässiger Ersatz. Langfristig setzen die Bayern aber auf den 23-jährigen Alexander Nübel als aktuelle Nummer zwei und möglichen Neuer-Nachfolger. Nübel war vor dieser Saison von Schalke 04 zum Champions-League-Sieger gewechselt.

In Hamburg hat Ulreich die Chance auf einen Stammplatz. HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes ist trotz seiner guten Leistungen bei den beiden Siegen zum Saisonauftakt gegen Fortuna Düsseldorf und beim SC Paderborn nicht unumstritten. Am Sonntag gegen Erzgebirge Aue werde er im Tor stehen, sagte Thioune. Er gehe davon aus, dass Heuer Fernandes «professionell mit der Situation umgehen und Daniel um seinen Posten kämpfen wird». In Tom Mickel haben die Hamburger nur noch einen Ersatzkeeper, nachdem sich Julian Pollersbeck zu Olympique Lyon verabschiedet hat.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren