Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Über eine Million Euro Schaden: Falsche Polizisten im Norden

14.12.2019 - Kiel (dpa/lno) - In diesem Jahr sind bislang mehr als 2000 Betrugsfälle durch falsche Polizisten in Schleswig-Holstein bekanntgeworden. Insgesamt seien es 2121 versuchte und 36 vollendete Taten gewesen, teilte das schleswig-holsteinische Landeskriminalamt der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Die Schadensumme beträgt demnach bislang rund 1,06 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr zählte die Polizei insgesamt 1971 versuchte und 31 vollendete Taten. Die Schadensumme betrug rund 1,54 Millionen Euro. Nach Angaben des LKA haben die Taten ihren Ursprung meist in Callcentern im Ausland, oft der Türkei.

  • Plakat der Polizei mit der Aufschrift «Achtung: Hier spricht nicht die Polizei». Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Plakat der Polizei mit der Aufschrift «Achtung: Hier spricht nicht die Polizei». Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren