Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verdi ruft Stadtreinigungs-Beschäftigte zum Warnstreik auf

01.10.2020 - Die Gewerkschaft Verdi hat alle Beschäftigten der Hamburger Stadtreinigung an diesem Freitag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Damit solle der Druck auf die Arbeitgeber in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst erhöht werden, teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. Die Beschäftigten sollen von Mitternacht an bis 0.00 Uhr die Arbeit niederlegen. Zwischen 8.00 und 10.00 Uhr sei eine Kundgebung vor dem Gewerkschaftshaus geplant.

  • Berthold Bose, Landesbezirksleiter der Gewerkschaft Verdi. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Berthold Bose, Landesbezirksleiter der Gewerkschaft Verdi. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Unsere öffentliche Daseinsvorsorge ist ein hohes Gut», erklärte Hamburgs Verdi-Chef Berthold Bose. Die Beschäftigten der Stadtreinigung gehörten eindeutig dazu. Deren Arbeit mit Applaus zu würdigen, sei gut, reiche aber nicht. «Wir brauchen eine angemessene Lohnerhöhung. Und wir zählen auf das Verständnis der Hamburgerinnen und Hamburger.»

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Beschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro monatlich. Azubis sollen 100 Euro mehr erhalten. Laut Verdi haben die Arbeitgeber auch in der zweiten Tarifrunde in Potsdam kein Angebot vorgelegt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren