Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verfassungsschutz: Mehr «Reichsbürger» in Hamburg erfasst

17.08.2019 - Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg gibt es nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes mittlerweile 160 sogenannte Reichsbürger und Selbstverwalter. «Knapp zehn Prozent davon weisen Überschneidungen zur rechtsextremistischen Szene auf», sagte der Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutz, Marco Haase, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Ende 2018 waren noch 145 Anhänger erfasst.

  • Ein Mann hält ein Heft mit dem Aufdruck «Deutsches Reich Reisepass» in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Mann hält ein Heft mit dem Aufdruck «Deutsches Reich Reisepass» in der Hand. Foto: Patrick Seeger/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Grund für die höhere Zahl sei aber nicht ein weiterer Zulauf. Der jüngste Anstieg sei vor allem auf vermehrte Informationen aus anderen Behörden an den Verfassungsschutz zurückzuführen, berichtete Haase. Deutschlandweit sind es laut Verfassungsschutz derzeit rund 19 000 «Reichsbürger» und «Selbstverwalter». «Reichsbürger» und «Selbstverwalter» erkennen die Bundesrepublik, das Grundgesetz, Behörden und Gerichte nicht an, Teile der Szene sind gewaltbereit.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren