Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

VfB Stuttgart an HSV-Torhüter Pollersbeck interessiert

23.07.2020 - Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart interessiert sich nach Angaben des Fachmagazins «Kicker» (Donnerstag) für Torwart Julian Pollersbeck vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Laut «Kicker» haben die Schwaben Kontakt mit dem Management des 25-Jährigen aufgenommen. Pollersbeck sei ein Kandidat bei den Stuttgartern, sollte der Transfer von Wunschkeeper Gregor Kobel nicht klappen.

  • Hamburgs Torwart Julian Pollersbeck reagiert im Spiel. Foto: Tom Weller/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hamburgs Torwart Julian Pollersbeck reagiert im Spiel. Foto: Tom Weller/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 22-jährige Kobel war bereits in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga von der TSG 1899 Hoffenheim an den VfB ausgeliehen worden. Die Stuttgarter möchten den Schweizer fest verpflichten, wollen die kolportierten fünf Millionen Euro aber nicht an die Hoffenheimer zahlen. Im Kraichgau hat der auch bei anderen Clubs begehrte Kobel noch einen Vertrag bis zum Juni 2021.

So lange läuft auch der Kontrakt von Pollersbeck in Hamburg. Er wäre voraussichtlich günstiger als Kobel zu haben. Der ehemalige U21-Europameister war 2017 vom 1. FC Kaiserslautern an die Elbe gekommen.

In der vergangenen Saison hatte er seinen Stammplatz an Daniel Heuer Fernandes verloren und war zwischenzeitlich sogar nur die Nummer drei. Zudem hatte er mit Verletzungen zu kämpfen. Trainer Dieter Hecking vertraute erst in der Saisonendphase wieder Pollersbeck und ließ ihn die letzten sechs Partien spielen.

Der Schlussmann wäre einer der wenigen Spieler, für die der HSV in der laufenden Transferperiode eine Ablösesumme erzielen könnte. Pollersbeck wurde auch schon mit Bundesligist Union Berlin in Verbindung gebracht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren