Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Viele Corona-Lockerungen treten in Kraft

13.05.2020 - Restaurants, Hotels, Sportplätze und große Geschäfte dürfen ab sofort wieder öffnen. Auch hinsichtlich der Kontaktbeschränkungen treten Lockerungen in Kraft. Es gelten aber strenge Auflagen.

  • Geschäfte und Bars an der Reeperbahn. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Geschäfte und Bars an der Reeperbahn. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Wochen coronabedingter Einschränkungen des öffentlichen Lebens gewinnen die Menschen in Hamburg von heute an viele Freiheiten zurück. So sind etwa Restaurant- und Hotelbesuche wieder möglich. Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern dürfen öffnen. Im Freien darf in Gruppen wieder gemeinsam Sport gemacht werden. Auch hinsichtlich der Kontaktbeschränkungen gibt es Lockerungen.

Ab sofort dürfen sich in der Stadt wieder bis zu zehn Mitglieder zweier unterschiedlicher Haushalte treffen, ohne dabei einen Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Bislang war dies nur mit Menschen aus dem eigenen Haushalt oder alleine mit einer Person aus einem anderen Haushalt möglich.

Restaurants können ebenfalls wieder öffnen. Allerdings muss zwischen den Gästen 1,50-Mindestabstand zwingend eingehalten werden, sofern es sich nicht um eine Gruppe aus höchstens zwei Haushalten handelt. Es könnten aber auch Trennwände zwischen den Tischen gezogen werden, um Ansteckungen zu verhindern. In jedem Fall müssten die Kontaktdaten der Gäste notiert werden.

Von heute an dürfen auch die rund 400 Hamburger Hotels wieder touristische Gäste empfangen. Wie bei den Restaurants gelten analoge Vorgaben hinsichtlich Abstandsgebot, Hygieneregeln und Kontaktdaten. Zudem dürfen zunächst maximal 60 Prozent der Zimmer belegt werden.

Wieder aufmachen dürfen in Hamburg auch wieder Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern. Allerdings darf pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche höchstens ein Kunde eingelassen werden.

Erlaubt sind außerdem wieder alle Sportarten, die im Freien und mit Abstand betrieben werden. Das bedeute auch, dass alle Außensportanlagen wieder öffnen können.

Am Dienstag hatte der Hamburger Senat die Corona-Lockerungen beschlossen. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) appellierte an die Disziplin der Hamburger, sich trotz der Lockerungen weiterhin an Abstandsregeln und Hygienevorschriften zu halten. «Wir alle tragen die Verantwortung für das, was in den kommenden Wochen und Monaten passiert.»

Am 18. Mai treten laut Senatsbeschluss weitere Lockerungen in Kraft. Menschen in Hamburger Pflegeheimen dürfen dann wieder von ihren Angehörigen besucht werden. Die Kitas sollen dann wieder schrittweise in den Regelbetrieb gehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren