Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vierfache Mutter muss wegen Misshandlung vor Gericht

19.08.2019 - Lübeck (dpa/lno) - Am Lübecker Landgericht beginnt heute der Prozess gegen eine 49 Jahre alte Mutter aus dem Kreis Ostholstein, die ihre vier gesunden Kinder bei Ärzten und Behörden als schwer krank dargestellt haben soll, um Sozialleistungen zu kassieren. Dazu soll sie zwischen 2010 und 2016 unter anderem Arztberichte gefälscht und den Ärzten falsche Symptome geschildert haben. Dadurch mussten die heute zwischen zehn und 18 Jahre alten Kinder nach Angaben der Staatsanwaltschaft unnötige medizinische Behandlungen über sich ergehen lassen. Für das Verfahren vor der Jugendkammer des Landgerichts sind 43 Zeugen und sechs Sachverständige geladen. Ein Urteil wird im Oktober erwartet.

  • Eine Statue der Justizia. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justizia. Foto: Peter Steffen/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren