Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vion droht mit Klage wegen Quarantäne für Beschäftigte

12.05.2020 - Der Schlachthofbetreiber Vion will den Betrieb im Schlachthof Bad Bramstedt offenbar mit Hilfe von Mitarbeitern wieder hochfahren, die negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Beim Kreis Steinburg sei ein Schreiben eines Anwalts eingegangen, in dem mit einer Klage gedroht werde, sollten diese Werkvertragsmitarbeiter nicht aus der Quarantäne entlassen werden, teilte Steinburgs parteiloser Landrat Torsten Wendt auf der Internetseite des Kreises mit. Eine Stellungnahme von Vion gab es am Dienstag zunächst nicht.

  • Das Logo des Lebensmittelproduzenten «Vion Food Group» prangt auf dem Gebäude des Schlachthofes. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des Lebensmittelproduzenten «Vion Food Group» prangt auf dem Gebäude des Schlachthofes. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Herauslösen der negativ getesteten Beschäftigten sei epidemiologisch gesehen sinnlos, heißt es in der Mitteilung des Kreises. Wegen der beengten Lebens- und Wohnverhältnisse in der Gemeinschaftsunterkunft könnten sich auch bislang nicht infizierte Personen jederzeit anstecken. Nicht ohne Grund stehe die gesamt Personengruppe unter Quarantäne, sagte Wendt.

In einer ehemaligen Kaserne in Kellinghusen im Kreis Steinburg sind 108 zumeist ausländische Beschäftigte eines Subunternehmers von Vion untergebracht. Der Kreis hatte sie vor rund einer Woche unter Quarantäne gestellt, nachdem dort 77 Bewohner positiv auf das neuartige Virus getestet worden waren. Zuvor hatte der NDR darüber berichtet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren