Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Vorglühen in Wacken: Heavy-Metal-Fans stimmen sich ein

30.07.2019 - Die Wiesen rund um das 1800-Einwohner-Dorf Wacken sind bereits gut gefüllt. Viele Heavy-Metal-Fans reisen früher an als in den Vorjahren. Bei Sonnenschein ist die Stimmung laut Polizei und Veranstaltern friedlich.

  • Autoscheinwerfer werfen Licht auf das Festivallogo des Wacken Open Air. Foto: Axel Heimken/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Autoscheinwerfer werfen Licht auf das Festivallogo des Wacken Open Air. Foto: Axel Heimken/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wacken (dpa/lno) - Früher Ansturm: Tausende Heavy-Metal-Fans bereiten sich in Wacken auf das am Mittwoch beginnende Festival «Wacken Open Air» (W:O:A) vor. «Bislang gestaltet sich das Ganze entspannt», sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Die Anreise zum Festival sei am Dienstag reibungslos verlaufen, größere Staus habe es nicht gegeben.

Seit Dienstagfrüh seien bereits 37 Prozent der Campingflächen belegt und gut 20 000 Besucher auf dem Gelände, teilte die Polizei mit. «Offenbar haben sich viele Festivalbesucher dazu entschlossen, ihren Aufenthalt in Wacken nicht ausschließlich auf die Dauer der eigentlichen Veranstaltung zu beschränken, sondern ihn um ein paar Tage zu verlängern.»

Das war laut den Veranstaltern eine höhere Quote als im Vorjahr zu diesem frühen Zeitpunkt. «Wir rechnen mit einer stärkeren Anreise am Mittwoch», sagte eine Festivalsprecherin.

Bislang spielt auch das Wetter mit. Am Dienstag habe es viel Sonnenschein gegeben. «Wir hoffen, dass das Wetter an den kommenden Tagen nicht ganz schlecht wird», sagte die Sprecherin. Am Mittwoch werden die ersten Bühnen von Bands bespielt, die beiden großen Bühnen jedoch erst ab Donnerstag.

Bis auf eine Strafanzeige gegen einen 39 Jahre alten Niederländer lief die Veranstaltung nach Polizeiangaben «überaus friedlich» an. Der Mann sei mit 0,7 Promille im Blut und ohne Führerschein aus dem Verkehr gezogen worden.

Insgesamt werden bis Sonntag wieder 75 000 zahlende Fans in der kleinen schleswig-holsteinischen Gemeinde erwartet. Mehr als 200 Bands haben sich angekündigt, darunter Slayer, Anthrax, Uriah Heep und Bullet for my Valentine.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren