Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wegen Corona: Hamburger Frühlingsdom wird abgesagt

12.03.2020 - Das Coronavirus hat nun den Hamburger Dom erreicht. Das Volksfest auf dem Heiligengeistfeld findet in diesem Frühjahr nicht statt.

  • Michael Westhagemann spricht bei einer Veranstaltung. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Michael Westhagemann spricht bei einer Veranstaltung. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Hamburger Frühlingsdom wird wegen des sich ausbreitenden Coronavirus abgesagt. Das sagte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) am Donnerstag in Hamburg. Eine entsprechende Allgemeinverfügung stand zunächst noch aus.

Der Hamburger Dom gilt als das größte Volksfest in Norddeutschland. Im vergangenen Jahr hatten rund zweieinhalb Millionen Menschen den Frühlingsdom besucht. Er sollte vom 27. März bis zum 26. April stattfinden.

Aufgrund des sich auch in Hamburg ausbreitenden neuartigen Coronavirus will die Gesundheitsbehörde alle Veranstaltungen in der Stadt mit mehr als 1000 Besuchern untersagen. Betroffen davon sind auch zahlreiche Kultur- und Sportveranstaltungen.

Die Zahl der infizierten Menschen in Hamburg war bis Mittwoch auf 54 gestiegen, die fast alle in häuslicher Isolation sind. Zum Schulstart am kommenden Montag sind alle Ferienrückkehrer aus Risikogebieten aufgerufen, Schulen und Kindergärten für zwei Wochen fernzubleiben. Das gilt sowohl für Schüler und Kita-Kinder als auch für die Beschäftigten der Einrichtungen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren