Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weltraumbahnhof Nordsee? Ministerium prüft Startplattform

20.10.2020 - In der Nordsee könnte nach Einschätzung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) schon in etwas mehr als einem Jahr erstmals eine kleine leichte Trägerrakete von einer mobilen Startplattform in den Weltraum geschossen werden. «Das ist keine Frage der technischen Machbarkeit. Wenn die Politik das «Go» gibt, könnte der erste Start Ende 2021 erfolgen», sagte Matthias Wachter, Abteilungsleiter für Sicherheit, Rohstoffe und Raumfahrt beim BDI, der Deutschen Presse-Agentur.

  • Das Handout zeigt in einer 3D-Animation einen Microlauncher. Foto: Ohb Se/OHB SE/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Handout zeigt in einer 3D-Animation einen Microlauncher. Foto: Ohb Se/OHB SE/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Bundeswirtschaftsministerium prüft derzeit ein vom BDI vorgelegtes Konzept für eine Startplattform für die sogenannten Microlauncher-Raketen. Präferiertes Modell wäre ein umgebautes Spezialschiff. Als Basis- und Logistikhafen für den «offshore-Weltraumbahnhof» in der Nordsee ist Bremerhaven im Gespräch. Von dort wären es rund 460 Kilometer bis zur Startposition im äußersten Westen der deutschen Außenwirtschaftszone.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren