Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wenig Teilnehmer bei Demonstrationen in Hamburg

20.06.2020 - Bei mehreren angemeldeten Kundgebungen sind am Samstag in Hamburg nur wenige Demonstranten zusammengekommen. Bei der größten geplanten Veranstaltung «Mahnwache für das Grundgesetz» mit 750 genehmigten Teilnehmern versammelten sich auf der Ludwig-Erhard-Straße am Nachmittag rund 150 Menschen, wie die Polizei mitteilte. Zu einer weiteren Demonstration im Schanzenviertel mit dem Thema «Solidarität mit der HDP - gegen türkische Kriegspolitik» erschienen demnach 140 Teilnehmer, erwartet waren 250.

  • Kundgebung «Mahnwache für das Grundgesetz» in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kundgebung «Mahnwache für das Grundgesetz» in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Kundgebung auf dem Rathausmarkt gegen rassistische Diskriminierung wurde komplett abgesagt. Die Demonstration war für 300 Teilnehmer angemeldet. Weit entfernt von der Innenstadt demonstrierten rund 40 Beschäftigte von Karstadt Kaufhof am Alstertal-Einkaufszentrum für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Sämtliche Veranstaltungen gingen aus polizeilicher Sicht ruhig und ohne Verletzungen der Corona-Regeln über die Bühne.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren