Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weniger BAföG-Empfänger im Norden

05.09.2019 - Kiel (dpa/lno) - Die Zahl der BAföG-Empfänger in Schleswig-Holstein ist gesunken. Im Vergangenen Jahr erhielten gut 25 400 Studenten und Schüler Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, wie das Statistikamt am Donnerstag berichtete. Das seien 4,3 Prozent weniger als im Vorjahr. 15 600 Empfänger waren Studenten. Knapp zwei Drittel von ihnen studierten an Universitäten, der Rest an Fachhochschulen. Bei 9800 BAföG-Empfängern handelte es sich um Schüler, von denen 53 Prozent an Berufsschulen oder in Fachschulklassen lernten.

  • Ein Antrag für Bafög liegt auf einem Tisch. Foto: Andrea Warnecke/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Antrag für Bafög liegt auf einem Tisch. Foto: Andrea Warnecke/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

57 Prozent aller Geförderten waren Frauen. Die Empfänger bekamen im Durchschnitt 469 Euro im Monat und damit ein Prozent weniger als im Jahr zuvor. Schüler erhielten 411 Euro, Studenten 503 Euro. Insgesamt wurden 2018 im nördlichsten Bundesland rund 92 Millionen Euro Bundesmittel für BAföG-Leistungen ausgezahlt. Das waren vier Prozent weniger als im Jahr 2017. Die Leistungen wurden zu 67 Prozent als Zuschuss gewährt, ansonsten als Darlehen. Schüler erhalten Leistungen generell als Zuschuss.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren