Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zu schwer? Online-Petition gegen Mathe-Abi in Hamburg

05.05.2019 - Von Bayern bis Hamburg: Viele Schüler klagen, das Mathe-Abitur sei in diesem Jahr zu schwierig gewesen. In Bayern kündigt der Kultusminister eine Überprüfung an.

  • «Abitur - Bitte Ruhe!» steht vor dem Eingang der Turnhalle in Bayern. Foto: Armin Weigel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    «Abitur - Bitte Ruhe!» steht vor dem Eingang der Turnhalle in Bayern. Foto: Armin Weigel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa/lno) - War das Mathe-Abi zu schwer? Hamburger Schüler haben nach der Mathematik-Abiturprüfung am Freitag eine Online-Petition gestartet, die sich an die Behörde für Schule und Berufsbildung richtet. Darin heißt es, die Anforderungen seien nicht erfüllbar gewesen. Bis zum Sonntagnachmittag hatten etwa 1800 Menschen die Initiative auf der Plattform OpenPetition unterstützt. Der Sprecher der Schulbehörde, Peter Albrecht, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Abiturprüfung sei erst am Freitag gewesen. Die Behörde habe noch keine Rückmeldung bekommen.

Aber die Hamburger waren mit den harten Mathe-Prüfungen nicht allein. Auch Schüler in Bayern starteten eine Online-Petition. Darin heißt es: «Wir Abiturienten bitten darum, den Notenschlüssel des Mathematik Abiturs in Bayern 2019 zu senken und dem Schwierigkeitsgrad anzupassen.» Begründet wird dies mit Aufgabenstellungen, die vorher kaum einer gesehen habe, dies betreffe vor allem Geometrie und Stochastik.

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) kündigte eine Überprüfung der Aufgaben an. Er sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Wir nehmen das natürlich ernst und werden das sorgfältig prüfen.» Bis zum Sonntagnachmittag hatten fast 50 000 die Online-Petition in Bayern unterschrieben.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es bei Change.org ebenfalls eine Petition. Hier wurden bis Sonntag Nachmittag über 2000 Unterstützer gezählt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren