Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

122 Menschen mit Coronavirus auf Intensivstationen in Hessen

27.03.2020 - Bisher war unklar, wie viele Menschen mit der Lungenkrankheit Covid-19 so schwer erkrankt sind, dass sie im Krankenhaus behandelt werden. Nun gibt es endlich Zahlen. Auch für die noch freien Betten.

  • Undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme, die vom U.S. National Institutes of Health im Februar 2020 zur Verfügung gestellt wurde, zeigt das Virus, das COVID-19 verursacht. Foto: Uncredited/NIAID-RML/via Ap/dpa/Archivbild ©...

    Undatierte elektronenmikroskopische Aufnahme, die vom U.S. National Institutes of Health im Februar 2020 zur Verfügung gestellt wurde, zeigt das Virus, das COVID-19 verursacht. Foto: Uncredited/NIAID-RML/via Ap/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr als 500 Menschen liegen wegen der vom Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 in hessischen Krankenhäusern. Das teilte das Sozialministerium am Freitag in Wiesbaden mit. Die Zahlen stammen vom Donnerstag. Von den 527 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung wurden 405 in normalen Pflegebetten betreut. 88 lagen auf Intensivstationen und wurden beatmet. 34 weitere brauchten zwar ein Intensivbett, mussten aber nicht beatmet werden.

Noch ist in den hessischen Krankenhäusern genug Platz für weitere Fälle. Nach Angaben von Sozialminister Kai Klose (Grüne) sind aktuell 10 500 Betten frei - deutlich mehr als sonst im Durchschnitt. Dazu kommen laut Klose 600 Betten mit Beatmungsmöglichkeit und 400 Betten mit intensivmedizinischer Überwachungsmöglichkeit. «Viele Kliniken haben die Zahl ihrer Intensiv- und Beatmungsbetten bereits erheblich gesteigert.» Die freien Kapazitäten seien die Folge der vor zwei Wochen getroffenen Entscheidung, planbare Operationen zu verschieben. Insgesamt stehen in Hessen 35 000 Krankenhausbetten zur Verfügung.

Am Freitag gab es in Hessen 2392 bestätigte Corona- Fälle, sieben Menschen sind inzwischen an der Krankheit gestorben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren