Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

13,6 Prozent der Kinder leben in Familien mit Hartz IV

22.07.2020 - Im vergangenen Jahr haben einer Studie zufolge in Hessen 13,6 Prozent der Kinder in einer Familie gelebt, die Hartz IV bezog. Fünf Jahre zuvor lag der Anteil noch bei 14,1 Prozent, wie die Bertelsmann Stiftung am Mittwoch berichtete. Damit folgt Hessen ungefähr dem Bundestrend: Deutschlandweit ging der Anteil der Kinder in Familien im SGB II-Bezug im gleichen Zeitraum von 14,5 auf 13,8 Prozent zurück.

  • Eine Mutter schaukelt ihr Kind auf einem Spielplatz. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Mutter schaukelt ihr Kind auf einem Spielplatz. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Besonders häufig betroffen sind den Angaben zufolge unter 18-Jährige in alleinerziehenden Familien: Hessenweit wuchsen demnach 42,4 Prozent der Kinder, deren Familien auf Hartz IV angewiesen waren, in einer Ein-Eltern-Familie auf. Auch regional gibt es Unterschiede. In Kassel lebten 26,2 Prozent der Kinder in armen Verhältnissen, in Offenbach 24,5 Prozent, in Wiesbaden 21,4 Prozent. Die geringste Quote wiesen der Kreis Fulda (8,6 Prozent) und der Main-Taunus-Kreis (8,7) auf.

Die in Gütersloh ansässige Stiftung hat für ihre Studie auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zurückgegriffen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren