Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

2,5 Kg Kokain geschmuggelt: Mehr als zwei Jahre Haft

27.03.2020 - Das Landgericht Frankfurt hat eine 20-jährige Drogenkurierin zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Die junge Frau war im Oktober vergangenen Jahres aus São Paulo nach Frankfurt eingereist und hatte 2,5 Kilogramm Kokaingemisch im Koffer. AZ 5110 Js 248026/19

  • Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit dem Kurierlohn habe sie die Kosten für eine Blinddarmoperation ihres jüngeren Bruders zahlen wollen, sagte die Brasilianerin unter Tränen. Ihre Auftraggeberin habe ihr weisgemacht, der Transport sei «todsicher» und sie werde bestimmt nicht kontrolliert. Die Verteidigung hatte eine Bewährungsstrafe von maximal zwei Jahren für die Junge Frau gefordert. Laut Urteil ist aber auch bei Jugendlichen und Heranwachsenden eine Haftstrafe bei Drogentransporten dieser Größenordnung angemessen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren