Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

21-Jähriger rast bei mutmaßlichem Autorennen gegen Poller

26.02.2020 - Wiesbaden (dpa/lhe) - Bei einem mutmaßlichen illegalen Autorennen ist ein 21-Jähriger mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Straßenpoller sowie ein Straßenschild gefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich der junge Mann in Wiesbaden ein Rennen mit einem 20-Jährigen geliefert, teilte die Polizei mit. Dabei sei er offensichtlich zu schnell unterwegs gewesen. Verletzt wurde niemand. Anwohner hätten von aufheulenden Motoren, Reifenquietschen und einem anschließenden Knall berichtet. Am Auto des 21-Jährigen entstand ein Totalschaden. Zwei Beifahrer befanden sich nach Angaben der Polizei darin, im anderen Auto insgesamt vier Menschen.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren