Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

46 hessische Häftlinge vorzeitig vor Weihnachten entlassen

14.12.2019 - Wiesbaden (dpa/lhe) - 46 Häftlinge aus hessischen Gefängnissen haben in diesem Jahr von der Weihnachtsamnestie des Landes profitiert und werden vorzeitig freigelassen. Das entspricht insgesamt einer Zahl von 979 erlassenen Hafttagen, wie das hessische Justizministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden mitteilte. In 36 Fällen sei der Antrag auf eine Weihnachtsamnestie jedoch abgelehnt worden.

  • Hinter einem Gitter laufen Gefängnisinsassen der Justizvollzugsanstalt Stuttgart über einen Hof. Foto: Daniel Naupold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Hinter einem Gitter laufen Gefängnisinsassen der Justizvollzugsanstalt Stuttgart über einen Hof. Foto: Daniel Naupold/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von dieser Regelung können in Hessen nach Angaben des Ministeriums nur Inhaftierte profitieren, deren vorgesehener Entlassungszeitraum sich zwischen dem 29. November diesen Jahres bis einschließlich 5. Januar 2020 befindet. Ausgenommen von diesen Gnadenerlassen sind jedoch vor allem Sexual- und Gewalttäter sowie Straftäter, die längere Haftstrafen verbüßen oder im Gefängnis negativ aufgefallen sind.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren