Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

79-Jähriger lag tot in brennendem Haus: Mordprozess beginnt

27.01.2020 - Kassel/Volkmarsen/Fulda (dpa/lhe) - Wegen Mordes an einem 79-Jährigen steht von heute an ein 39-Jähriger vor dem Landgericht Kassel. Der Mann aus Fulda soll im November 2018 in das Haus des Rentners im nordhessischen Volkmarsen eingebrochen sein, um diesen zu bestehlen. Dabei kam es zu einem Kampf mit dem 79-Jährigen, der Rentner starb. Die Staatsanwaltschaft spricht von «massiver körperlicher Gewaltanwendung» durch den Angeklagten. Dieser habe danach großflächig Benzin vergossen und das Gebäude angezündet. Ihm wird deshalb auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Für den Prozess sind zehn weitere Verhandlungstermine bis Ende April angesetzt.

  • Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren