Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Achleitner: Müssen Deutsche Bank radikaler umbauen

23.05.2019 - Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank will ihre Neuausrichtung deutlich beschleunigen. «Wir müssen noch schneller und radikaler umbauen», sagte Aufsichtsratschef Paul Achleitner laut Redetext am Donnerstag bei der Hauptversammlung des Dax-Konzerns in Frankfurt. «Trotz aller Schwierigkeiten: Ich sehe, dass wir auf dem richtigen Weg sind.»

  • Paul Achleitner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Paul Achleitner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank. Foto: Arne Dedert/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der im April 2018 auf den Chefposten beförderte Christian Sewing sei «die richtige Wahl» für den Umbau des Instituts. Der Vorstand habe im vergangenen Jahr alle drei selbst gesetzten Ziele erreicht: Kosten gesenkt, Stellen abgebaut, Kapitalstärke erhalten.

Im vergangenen Jahr gab es immerhin den ersten Jahresgewinn seit 2014. Doch das erste Quartal 2019 verdeutlichte, wie angespannt die Lage der Deutschen Bank nach wie vor ist: Deutschlands größtes Geldhaus verdiente gerade einmal 201 Millionen Euro, während die US-Konkurrenz in den drei Monaten Milliardengewinne einfuhr. Ausgerechnet zum Auftakt der Hauptversammlungswoche sackte der Kurs der Deutschen-Bank-Aktie auf das Rekordtief von knapp über 6,60 Euro.

Wenn die Deutsche Bank nicht durch einen Zusammenschluss wachse - wie er mit der Commerzbank angedacht war - «dann werden wir es organisch tun - national und international», sagte Achleitner. Der selbst in die Kritik geratene Chefkontrolleur betonte mit Blick auf die Ende April beendeten Gespräche mit der Commerzbank: «Ich habe keinerlei Druck von irgendeiner politischen Seite auf den Aufsichtsrat verspürt. Und ebenso wenig hat dieser Aufsichtsrat oder ich persönlich jemals irgendeinen Druck auf den Vorstand ausgeübt, diese Fusion einzugehen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren