Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

An 17 Wehranlagen besteht Potenzial für Wasserkraftnutzung

23.02.2020 - Wiesbaden (dpa/lhe) - In Hessen sorgen derzeit 614 Wasserkraftanlagen für erneuerbare Energie. Das geht aus einer Antwort des Umweltministeriums in Wiesbaden auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion hervor. Zusätzlich arbeiteten zwei Pumpspeicherkraftwerke am Edersee im Kreis Waldeck-Frankenberg. Für 17 weitere Staustufen oder Wehranlagen bestehe das Potenzial, die Wasserkraft zur Energiegewinnung zu nutzen, teilte das Ministerium mit.

  • Blick auf das Pumpspeicherkraftwerk Waldeck I am Edersee bei Edertal-Hemfurt. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blick auf das Pumpspeicherkraftwerk Waldeck I am Edersee bei Edertal-Hemfurt. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt sei der Einsatz von Wasserkraft zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern in Hessen wegen der topographischen Verhältnisse jedoch in geringerem Umfang sinnvoll als etwa in anderen Bundesländern. Gleichzeitig seien die Möglichkeiten des Ausbaus begrenzt - sie beschränkten sich auf die Modernisierung vorhandener Anlagen und in geringem Umfang auf den ökologisch verträglichen Neubau.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren