Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Auch am Dienstag Sturmböen erwartet: Schnee im Bergland

11.02.2020 - Offenbach/Main (dpa/lhe) - Auch nach dem Durchzug von Orkantief «Sabine» bleibt es heute in Hessen voraussichtlich stürmisch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigte Sturmböen in Schauer- und Gewitternähe von teilweise bis zu 100 Stundenkilometern an, die auch das Flachland betreffen können.

  • Die Plane eines Strohballens weht im Sturm. Foto: Uwe Zucchi/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Plane eines Strohballens weht im Sturm. Foto: Uwe Zucchi/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Bergland muss in der Nacht zum Dienstag mit Glätte und leichtem Schneefall gerechnet werden. Oberhalb von 600 Metern erwarten die Meteorologen zwei bis fünf Zentimeter Neuschnee. Autofahrer müssen sich auf glatte Straßen einstellen - bei kräftigen Schnee- oder Graupelschauern vorübergehend auch in tiefen Lagen.

Das Orkantief «Sabine» hatte Rettungskräfte und Polizei am Sonntag und Montag vielerorts in Atem gehalten. Landesweit wurden Schäden gemeldet, die sich aber meist in Grenzen hielten. Außerdem gab es einige Verletzte. In Frankfurt krachte ein Kran auf den Dom. Pendler mussten sich wegen Störungen im Bahnverkehr oder Behinderungen auf den Straßen vor allem im morgendlichen Berufsverkehr mitunter in Geduld üben. Vielerorts konnten die Schüler zu Hause bleiben.

Eine Radfahrerin war am Montagmorgen auf einer Landstraße bei Buseck (Kreis Gießen) von einer Windböe erwischt worden; sie stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Nahe Eppstein (Main-Taunus-Kreis) traf ein umstürzender Baum ein Auto während der Fahrt. Der 54 Jahre alte Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren