Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ausbau von 5G-Mobilfunknetz in Frankfurt geht weiter

25.07.2020 - Vodafone treibt wie andere Anbieter den Ausbau der neuen Mobilfunkgeneration 5G in Deutschland voran. In Frankfurt schaltete das Unternehmen am Samstag 150 weitere 5G-Antennen frei. Damit sei das schnelle Mobilfunknetz in Hessens größter Stadt nun großflächig verfügbar, teilte Vodafone mit.

  • Systemtechnik für die neue Mobilfunk-Generation 5G. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Systemtechnik für die neue Mobilfunk-Generation 5G. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit der fünften Generation des Mobilfunks (5G) wollen Telekommunikationsunternehmen auch in Deutschland ein ultraschnelles mobiles Internet anbieten. Die Frequenzen dafür hatten im Juni 2019 Deutsche Telekom, Telefónica, Vodafone sowie der Newcomer 1&1 Drillisch für insgesamt gut 6,5 Milliarden Euro ersteigert.

Vodafone hatte am 16. Juli 2019 als erster Anbieter hierzulande ein kommerzielles 5G-Netz in Betrieb genommen. Bis Ende dieses Jahres will Vodafone sein Netz von derzeit 1000 auf mehr als 8000 solcher Antennen ausbauen. Die Telekom vermeldete Mitte Juni knapp 12 000 aktive 5G-Antennen und kündigte die rasche Freischaltung von 15 000 weiteren an. Ziel sei, «noch im Juli die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland mit 5G zu versorgen», teilte der Bonner Konzern mit. Bei Telefónica und 1&1 Drillisch laufen nach Angaben aus dem Juli noch die Vorbereitungen für ein eigenes 5G-Netz.

Es gibt jedoch auch Bedenken gegen die Technik - insbesondere, ob der engmaschige Aufbau neuer Sendemasten mehr schädliche Strahlung mit sich bringt. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) geht nach derzeitigem wissenschaftlichem Kenntnisstand nicht von negativen gesundheitlichen Auswirkungen aus, sieht aber noch offene Fragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren